8-Ball

wird mit 15 durchnummerierten (volle und halbe) Kugeln, wobei die schwarze und die weiße neutral sind, gespielt. Vor dem Spiel werden die Kugeln im Dreieck so arrangiert, dass die schwarze Kugel in der Mitte liegt und an den hinteren Ecken jeweils eine Volle und eine Halbe liegt.
Beim Anstoßen müssen vier volle Kugeln an den Banden anlaufen, oder es wird gleich eine Kugel versenkt. Auch wenn beim Anstoß eine Kugel in ein Loch fällt, ist noch nicht fixiert, wer die Vollen und die Halben spielt. Welche Kugeln man spielt wird durch das richtige versenken der angesagten Kugel erreicht. Ein Spieler hat die Kugeln 1-7 (Vollen) und der Andere 9-15 (Halbe). Prinzipiell muss beim 8er Ball die Kugel angesagt werden, die man versenken möchte. Bei jedem Spiel muss eine Kugel versenkt werden und falls nicht, muss nach dem Zusammenstoß eine Kugel die Bande berühren.
Bei einem Fehlstoß (Foul) darf der Gegner die weiße Kugel irgendwo am Tisch positionieren („Ball in Hand“). Nach dem Foul muss aus dem kurzen Teil des Tisches (Kopffeld) gespielt werden.
Auf die Acht wird erst gespielt, wenn einer der Spieler die Kugeln korrekt versenkt hat. Ist auch diese eingelocht, ist das Spiel vorbei und gewonnen.

Billardregeln jetzt als iPhone App!

Du bist gerade in einer alles entscheidenen Partie und dir mit den Regeln unsicher?
Oder würdest gerne mit deinen Freunden mal wieder ein neues Spiel ausprobieren, hast aber keine Idee was?
Dann haben wir die Lösung, denn es ist endlich so weit:
Die größte deutschsprachige Regelsammlung mit über 35 Spielvarianten ist jetzt auch für das iPhone verfügbar!
Lies die Regeln nach, entdecke neue Spielvarianten, immer und überall!
zum Download